EN  DE  
Joel Frederiksen, Künstlerischer Leiter
Top image - 20091024_img_0008.jpgTop image - 20091024_img_0173.jpgTop image - valencia_mg_4949.jpgTop image - valencia02_portrait_ek_modern_setting.jpgTop image - _mg_4966.jpg

Das Ensemble Phoenix Munich (EPM) wurde im Jahre 2003 von dem amerikanischen Alte-Musik-Spezialisten Joel Frederiksen gegründet. Es setzt die Tradition von Frederiksens früherer Gruppe L`antica musica New York (1989-2001) fort, welche amerikaweit auftrat und eine erfolgreiche Konzertreihe in St. Bartholomew's Church, Park Avenue, New York City gab. Seit 2007 präsentiert das Ensemble eine Konzertreihe im Bayerischen Nationalmuseum und tritt in führenden internationalen Festivals auf. CD-Einspielungen des EPM erscheinen bei harmonia mundi France.

In den Programmen des EPM, die sich von Musik aus Renaissance und Barock (ca. 1500 -1650) bis zur Frühen Musik Amerikas (ca. 1800-1900) spannen, spiegeln sich die Interessen seines Gründers und Leiters Joel Frederiksen wider. Auch neue Werke werden in Auftrag gegeben; so wurden für das "Projekt Martinelli" die Komponisten Laurence Traiger (USA/München) und Willem Ceuleers (Belgien) herangezogen.

Das Markenzeichen des künstlerischen Leiters Joel Frederiksen sind neuartige und originelle Programme, die sich auf sorgfältige Quellenforschung stützen. Das Ensemble benutzt Faksimiles der Originalquellen, historische Instrumente bzw. deren Nachbauten, verwendet die Stimmung der jeweiligen Länder und Epochen und hält engen Kontakt zur neueren Forschung über alle Aspekte der historischen Interpretation. Gleichzeitig ist höchstes Ziel der Aufführungen eine gelingende Kommunikation mit dem Publikum. Ensemble Phoenix Munich möchte mit seinen Programmen - in barocken Worten ausgedrückt - die "Affekte" der Zuhörer bewegen.

Preise:

  • ECHO Klassik 2013: Für die CD Requiem for a Pink Moon, bekam das Ensemble Phoenix Munich in 2013 den deutschen Preis ECHO-Klassik, Kategorie "Klassik ohne Grenzen"  Echo Klassik Webseite
  • L'Orpheé d'Or: Joel Frederiksen bekam den Preis der Kritik, Prix Martti Talvela, für seine Bassrolle in der CD Communiones Totius Anni 1611 - Mikolaj Zielenski mit Damme Emma Kirkby. Mai 3.2011 Joel Frederiksen Webseite
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik: für die CD O felice morire in 2008
  • Stern des Jahres 2007: Joel Frederiksen bekam diesen Preis im Jahr 2008 von der Abendzeitung "Munich`s Evening News"
  • Best of 2007 Records of the Year (Aufnahmen des Jahres): von CLASSICSTODAY.COM und AUDIOPHILE AUDITION für die CD The Elfin Knight

 

Festivals und Konzertreihen, in denen das EPM aufgetreten ist:
 
Flandern Festival, Ghent and Brügge, Belgien * Festival de Wallonie, Namur, Belgien * Festwochen der Alten Musik, Innsbruck, Österreich * St. Galler Festspiele, St. Gallen, Schweiz * Palau de la música, Valencia, Spanien * Teatro Jovellanos, Gijon, Spanien * The Black Diamond, Kopenhagen, Dänemark * Vendsyssel Festival, Dänemark * Les Concerts Parisiens, Paris, Frankreich * Konzertreihe Neue Meister der Alten Musik, München, Deutschland * Internationales Musikfestival Prager Frühling, Tschechische Republik * Strings of Autumn Festival, Prag, Tschechien * Early Music Concert Series des Symphonieorchesters Prag, Tschechische Republik * Janacek Mai Festival, Ostrava, Tschechische Republik * Znojmo Music Festival, Tschechische Republik * Varazdin Baroque Days, Varazdin, Kroatien * Bratislava International Music Festival, Slovakei * Akbank Cultural Center, Istanbul, Türkei * Music in Old Krakow Festival, Krakow, Polen * Mikolow Music Days, Polen * Noorderkerkconcerten, Amsterdam, Niederlande * Potsdam