EN  DE  
Joel Frederiksen, Künstlerischer Leiter
Top image - 4610809681_e27ddd05c7_o.jpgTop image - 4610816499_184396419d_o.jpgTop image - _mg_4870.jpgTop image - frederiksen_01.jpgTop image - epm_bruges_august_2008-012.jpg

Suche:

Datum ab:
  
Datum bis:
  
Kontinent:
Fulltext:

 

Kalender:

Donnerstag, 2. 11. 2017, 19:30 Uhr
Hameln Anno 1284 / Mittelalterliche Flötenmusik auf den Spuren des Rattenfängers, Konzert
Bayerisches Nationalmuseum, München, Deutschland
details >>
Sonntag, 19. 11. 2017, 19 Uhr
Requiem for a Pink Moon, Konzert
Bügerhaus, Altensteig, Deutschland
details >>
Donnerstag, 23. 11. 2017, 19 Uhr
»Amy souffrez« – Musik aus Renaissance-Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Konzert
Bayerische Staatsbibliothek Lesesaal Musik, Karten und Bilder, München, Deutschland
details >>
Sonntag, 10. 12. 2017, 12 Uhr
Vom Himmel Hoch, Konzert
Bayerisches Nationalmuseum, Mars-Venus-Saal, München, Deutschland
details >>
Mittwoch, 7. 2. 2018, 20 Uhr
The Flaming Fire, Konzert
Wohnstift Rathsberg, Erlangen, Deutschland
details >>
<< Frühere Ereignisse | Nächste Ereignisse >>
Donnerstag, 27. 4. 2017, 20 Uhr
Musik in der Zeit von Kaiser Rudolf II., Konzert
Ensemble Phoenix Munich
Bayerisches Nationalmuseum, München, Deutschland
Prinzregentenstr. 3, 80538
 

Madrigale – Canzone – Villanelle - Tänze

SONDERKONZERT mit dem Czech Ensemble Barock

Unter dem Habsburger Rudolf II. erlebte Prag Ende des 16. Jh. ein Goldenes Zeitalter der Kunst und Wissenschaft; die Prager Hofkapelle wurde zum Zentrum der Musik ihrer Zeit. Bedeutende Komponisten: Jacobus Gallus, Kryštof Harant von Polžice, Mikuláš Šmal, Boleslavský.

Interpreten: Kamila Zbořilová (Sopran), Tereza Válková (Mezzosopran), Lucie Karafiátová (Alt), Jakub Kubín (Tenor), Martin Vacula (Bass), Karel Fleischinger (Laute, Renaissance Gitarre), Jakub Michl (Viola da Gamba), Martin Jakubíček (Orgel), Rastisklav Kozoň (Cornamusa), Michaela Koudelkova (Flöte), Roman Válek (Leiter).

19 Uhr Einführung

Tickets:

Tel. +49 89 8575604 / epm@gmx.de

München Ticket (zusätzliche Gebühren)


*Die Veranstaltung wird gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds